schweiz24.ch das Admin und PC Portal für schweiz.mobi  
Kantone Branchen Firma suchen Stellenmarkt Termine
 
 





Zurück

Oberlunkhofen (AG): Schnellfahrer mit 164 km/h ausserorts gestoppt


Autor: Kapo AG


Bei einer Geschwindigkeitskontrolle mit dem Lasermessgerät fuhr gestern Montag ein 33-jähriger Automobilist deutlich zu schnell, so dass ihm die Polizei den Führerausweis auf der Stelle abnahm. Der Schnellfahrer wurde mit einer Geschwindigkeit von 164 km/h im Ausserortsbereich bei Oberlunkhofen erfasst. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete eine Strafuntersuchung und verfügte zudem die Beschlagnahme seines Fahrzeuges. Bei der Kontrolle gingen insgesamt zwei Schnellfahrer ins Netz.
 
Mit dem Lasermessgerät führte die Kantonspolizei Aargau gestern Montag, 27. Januar 2014 in Oberlunkhofen eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Auf dieser Hauptstrasse gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.
 
Mit 164 km/h am schnellsten fuhr kurz nach 14.00 Uhr ein 33-jähriger Schweizer mit Wohnsitz in der Region. Die Polizei stoppte und verzeigte ihn sogleich. Danach nahm sie ihm den Führerausweis auf der Stelle zu Handen der Administrativbehörde ab. Aufgrund der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung (netto + 79 km/h) wurde die zuständige Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten orientiert. Diese eröffnete eine Strafuntersuchung nach den gesetzlichen Bestimmungen (SVG 90 Abs. 3) und verfügte die Beschlagnahme des vom Lenker benutzten Audi.
 
Weitere Schnellfahrerin festgestellt
 
Einer weitere Automobilistin, einer 44-jährigen Deutsche, mussten die Polizisten aufgrund der gefahrenen Geschwindigkeit von 135 km/h ihren ausländischen Führerausweis am Kontrollort aberkennen. Zudem erfolgte die Anzeige an die Staatsanwaltschaft.
 


    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten 28.01.2014

(c) movetec.ch



Google - Suche:


   

© Movetec GmbH 2007 Software by Yeti CMS | Polizei Schweiz Meldungen | Gebrauchtwagen | Inserat-Schweizl